Bundesrat greift durch: Nur noch Treffen zu fünft, Läden zu und Homeoffice-Pflicht

101

Der Bundesrat informiert seit 15 Uhr über Verschärfungen aufgrund der Coronavirus-Mutation und Finanzhilfen für betroffene Unternehmen. Wir berichten fortlaufend.

Informohu per Koronavirusin ne Zvicer

Das Wichtigste in Kürze:

  • Der Bundesrat hat am Mittwoch die geltenden Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus um fünf Wochen verlängert.
  • Zusätzlich und neu werden Einkaufsläden und Märkte für Güter des nicht täglichen Bedarfs ab Montag geschlossen.
  • Gastronomiebetriebe müssen mindestens bis Ende Februar geschlossen bleiben.
  • Ab Montag gilt eine Homeoffice-Pflicht. Bisher war es eine Empfehlung.
  • Wo Homeoffice nicht oder nur zum Teil möglich ist, gilt in Innenräumen überall dort eine Maskenpflicht, wo sich mehr als eine Person in einem Raum aufhält.
  • An privaten Veranstaltungen dürfen maximal fünf Personen teilnehmen. Kinder inklusive.
  • Sportanlagen bleiben bis mindestens Ende Februar geschlossen. Im Freien dürfen bis zu fünf Personen zusammen Sport treiben.
Comments