Erschütternde Bilder: Hilfloser Down-Syndrom-Junge (4) von Nanny misshandelt

126

Moebel THEMA

Nanny misshandelt hilflosen Down-Syndrom-Jungen

Überwachungskamera hält unfassbare Szenen fest

Misshandelt vom eigenen Kindermädchen – das ist wohl der Albtraum jeder Eltern! Doch genau das ist Mutter Tiffany Fields und ihrem kranken Sohn Luke (4) passiert. Eine Überwachungskamera hielt die erschütternden Bilder fest.

Wenn das Kindermädchen prügelt statt pflegt.

Der kleine Luke leidet am Down-Syndrom, hat einen Herzfehler und auch noch Epilepsie. Eigentlich würde man denken, der Vierjährige aus dem US-Staat Kentucky hätte in seinem noch jungen Leben schon genug Pech gehabt. Doch weit gefehlt. In seinem eigenen Zuhause wird der wehrlose Down-Syndrom-Junge Opfer einer skrupellosen Horror-Nanny.

Die ganze Geschichte: Einmal pro Woche gönnt sich Mutter Tiffany Fields etwas Zeit für sich und stellt für die Betreuung ihres kranken Sohnes die Babysitterin Lillian White ein. Ein fataler Fehler, wie sich später auf erschreckende Art und Weise herausstellt. Denn anstatt auf den hilfebedürftigen Luke aufzupassen, vergreift sich das Kindermädchen an dem Jungen.

Zunächst schöpft Mutter Tiffany Fields keinen Verdacht. Doch als Sohn Luke sich immer mehr verändert, wird die Mutter skeptisch. Kurzerhand installiert sie eine Überwachungskamera im Haus – und die zeigt wirklich Erschreckendes! Nanny Lillian schlägt auf den Vierjährigen ein, schleift ihn an den Beinen durchs Zimmer, setzt sich sogar auf das Gesicht des wehrlosen Jungen. Bilder, die Mutter Tiffany niemals wieder aus dem Kopf kriegen wird.

Geringer Trost: Mittlerweile muss sich Babysitterin Tiffany vor Gericht wegen Misshandlung verantworten.

Comments