Essen: Trotz erhöhter Sicherheitsmaßnahmen Sex-Übergriffe auf Stadtfest

177

Sex-Übergriffe auf Essener Stadtfest

Auf dem Stadtfest ‘Essen Original’ hat es mehrere sexuelle Übergriffe gegeben, und das obwohl die Polizei mit zahlreichen Kräften vor Ort war und dunkle Ecken besser ausgeleuchtet wurden.

Moebel THEMA

Auf frischer Tat ertappt

Insgesamt ist von zehn Fällen die Rede. Die Essener Polizei berichtet unter anderem, dass vier bis sechs Männer zwei junge Frauen im Alter von 17 und 18 eingekreist, angetanzt und begrapscht haben sollen.

Ein Vorteil der erhöhten Polizeipräsenz: Beamte in Zivil haben die Täter auf frischer Tat ertappt und konnten zwei der Täter festnehmen. Weitere Täter konnten fliehen. Ob die Taten sexuell motiviert waren oder ob Diebstahl das eigentliche Motiv war, wird noch ermittelt.

Zu weiteren Taten gibt es bisher nicht genügend Hinweise. Es wurden zwar insgesamt sieben Männer festgenommen. Den meisten konnten ihre Taten nicht nachgewiesen werden. Sie mussten freigelassen werden.

Die festgenommenen Täter sollen aus dem nordafrikanischen Raum stammen. Es gibt aber auch Beschreibungen von weiteren mutmaßlichen Tätern, die auf eine deutsche Herkunft schließen lassen. Eine eindeutige Tätergruppe gibt es also nicht.

Comments