Platooning: LKW-Kolonnen ohne Fahrer sollen schon bald auf deutschen Autobahnen fahren

229

Platooning: Schon bald sollen LKWs ohne Fahrer im Umlauf sein

Im Frühjahr fanden die ersten Platooning-Testfahrten statt

Es klingt gespenstig. Dennoch soll es schon bald fahrerlose LKWs auf deutschen Straßen geben. Das sogenannte ‘Platooning’ wurde bereits im Frühjahr diesen Jahres getestet. Um die fünf Fahrzeuge können mit Hilfe des technischen Steuerungssystems hintereinanderfahren, ohne dass ein Mensch am Steuer sitzen muss.

Bisher galt auf deutschen Autobahnen die Regel, dass Lastkraftfahrzeuge einen Abstand von 50 Metern zueinander einhalten müssen. Platoons, also maschinell gesteuerte Lasterverbünde, würden mit einem verringerten Abstand von zehn Metern fahren. Das sei spritsparend und würde den CO2-Ausstoß senken. Zudem wäre mit dem neuen System kein Fahrer mehr nötig. Andreas Renschler aus dem Vorstand der VW-Nutzfahrzeuge erklärt: “Das erste Fahrzeug ist mit Fahrer. Bei den anderen ist ein Fahrer zwar gesetzlich vorgeschrieben, aber muss nichts machen. Er muss nicht bremsen. Er wird automatisch vom Vordermann gebremst”.

Trotz der Vorteile bleiben viele Bürger skeptisch. Davon abgesehen, dass mehrere LKWs hintereinander das Überholen erheblich erschweren können, wirkt das moderne System, das keinen Fahrer benötigt, nicht unbedingt risikofrei.

Die Platoons sollen ausschließlich auf Autobahnen eingesetzt werden. Bevor sie jedoch in Umlauf kommen, müssen noch einige rechtliche Aspekte geklärt werden.

Comments