Vier Monate lang vermisst: Freund soll Julia R. (31) aus Oerlinghausen getötet haben

306

Moebel THEMA

Fahndungsfoto von Julia R. aus Oerlinghausen
Die vermisste Julia R. aus Oerlinghausen (Kreis Lippe) wurde vermutlich getötet.© Polizei

“Mit hoher Wahrscheinlichkeit dürfte es sich um die vermisste Julia R. handeln”

Vor vier Monaten verschwand die 31-jährige Julia R. aus Oerlinghausen (Kreis Lippe). Nach einem erneuten Versuch, sie durch eine Öffentlichkeitsfahndung zu finden, verdichteten sich die Hinweise, ihr Freund könnte mit ihrem Verschwinden zu tun haben. Jetzt hat er gestanden, sie getötet zu haben. Das berichten Polizei und Staatsanwaltschaft.

Auf die Spur kamen die Ermittler dem 21-Jährigen bei einer Durchsuchung seiner Wohnung. Dort fanden sie das Handy der Vermissten. Bei der anschließenden Vernehmung verstrickte sich der Beschuldigte in Widersprüche und gestand schließlich die Tötung seiner Lebensgefährtin.

Darauf führte er die Beamten auch zu ihrer Leiche. Sie war versteckt in einem Waldstück in der Nähe von Oerlinghausen. Ob es sich bei der Toten tatsächlich um die vermisste Julia R. handelt, muss noch ermittelt werden.  “Die Identifizierung der toten Frau steht noch aus”, sagte die Staatsanwaltschaft Detmold. “Mit hoher Wahrscheinlichkeit dürfte es sich jedoch um die vermisste Julia R. handeln.”

Warum der Verdächtige der 21-Jährige seine Lebensgefährtin tötete, dazu habe die Staatsanwaltschaft noch keine Hinweise. Dank des Geständnisses sind sich die Ermittler aber sicher, dass der Fall bald vollständig aufgeklärt werden kann.

Comments