Neuheiten auf dem Caravan Salon: Die besten Betten auf Rädern

142

Urlaub auf Rädern ist beliebt wie nie zuvor, der Verkauf von Wohnwagen und Campingmobilen boomt. Auf dem Caravan Salon in Düsseldorf sind jetzt die kommenden Neuheiten und Trends zu bestaunen.

Vor ein paar Jahren noch darbte die Caravaning-Branche. All-inklusive-Urlaube und Fernreisen ließen Camping spießig und altbacken wirken, Verreisen mit mobilem Heim war out. Davon spricht heute keiner mehr. Die Trips in Wohnmobilen oder mit dem Wohnwagen sind beliebt wie nie zuvor. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres wurden in Deutschland 27.182 Wohnmobile und 15.357 Wohnwagen frisch zugelassen – ein Rekordergebnis.

Kein Wunder also, dass auch der Caravan Salon in Düsseldorf (27. August bis 4. September), die Leitmesse des Freizeitnomadentums, in diesem Jahr so groß ist wie noch nie. 590 Aussteller zeigen auf mehr als 210.000 Quadratmetern ihre Produkte, darunter allein 2100 Camping-Fahrzeuge.

Moebel THEMA

Unter diesen werden vor allem die kompakten Campingbusse im Format des VW California, Mercedes Marco Polo oder Ford Nugget immer begehrter. Das Angebot an derartigen alltagstauglichen Campingmobilen ist inzwischen so groß, dass es erstmals auf dem Caravan-Salon eine separate Ausstellungszone (Halle 15) für diese Wohnmobil-Typen gibt.

Das neue Interesse am Urlaubsdomizil auf Rädern und auch am Zelten hat mehrere Gründe. Zum einen fügt sich der Campingtrend in die allgegenwärtige Landluststimmung ein; offenbar wirkt ein naturnaher, ungezwungener, selbstbestimmter Urlaub wieder attraktiv. Zudem melden die Hersteller vermehrt ältere Kunden, die nach dem Ende ihrer Berufstätigkeit im eigenen Fahrzeug auf Tour gehen möchten – und zwar nicht nur im Luxusmobil, sondern auch in kompakten, leicht zu handhabenden Campingbussen.

Die wesentlichen Trends bei den neuen Wohnfahrzeugen lauten Vernetzung, Leichtbau und smarte Detaillösungen. So lassen sich immer mehr Funktionen von Caravans und Wohnmobilen – etwa der Frischwassertank, die Klimatisierung oder der Ladezustand der Batterie – per App überwachen und steuern.

Neue Materialien und Konstruktionstechniken senken das Gewicht vieler Campingmobile und schließlich gibt es etliche neue, clevere Kleinigkeiten, die das Leben auf Achse angenehmer machen: Hub-Betten, die sich in unterschiedlichen Positionen fixieren lassen, extra flache Dachzelte, nachrüstbare Campingküchen oder Kühlschränke, die ins Dach integriert sind, wodurch der Freiraum im Wohnbereich wächst.

Caravan Salon Düsseldorf: Wohnen auf Rädern

Comments